Schulzentrum Passivhaus Nordhorn
Die bestehende Realschule soll mit einem Erweiterungsneubau der Hauptschule zum Schulzentrum Mitte ergänzt werden. Mit dieser Fusion soll über die gemeinschaftliche Nutzung der Fach-, Versorgungs- und Verwaltungsbereiche ein optimierter Betrieb ermöglicht werden, gleichzeitig jedoch auch die Eigenständigkeit der beiden Schulformen erhalten bleiben. Des weiteren ist die Kubatur des Neubaus derart zu gliedern, dass sie sich in die umliegende sehr kleinteilige Siedlungsstruktur eingliedert. So wurde am Westrand des Grundstücks der Erweiterungsbau der Hauptschule als Ensemble von vier Baukörpern um ein Erschließungssystem gruppiert, welches die im Bestand vorhandene Hauptsachse aufnimmt und weiterführt. Diese mündet in die zentrale Eingangshalle des Neubaus. Es entsteht ein zusammenhängendes Schulzentrum mit zwei eigenständigen Polen. Die gemeinsamen Einrichtungen in den Gebäuden der ehemaligen Gastronomie und des Westflügels werden über die Querachse bzw. die Ausrichtung der Erweiterung mit einbezogen.

>Förderantrag Zwischenbericht (1,7 MB)
>Anhang Zwischenbericht (7,3 MB)
>Endbericht/Abschluss Teil 2 (500 KB)
>Artikel: Lebensraum Schule-IG Passivhaus-Broschüre