Zu dem vorhandenen, in seiner Oberfläche marode Wärme-Dämm-Verbund-System der bestehenden Fassade wurde technischen und gestalterischen Gesichtspunkten folgend ein Sanierungsvorschlag unter Erhalt der bestehenden Dämmung erarbeitet. Die komplette Fassade wurde mit einer zusätzlichen Dämmung ausgestattet und mit Polycarbonatplatten als neuem Wetterschutz verkleidet. Die notwendige Winddichtungsebene wurde mittels farbiger Folien hergestellt. So übernehmen technisch notwendige Baustoffe auch die Funktion einer neuen Gestaltqualität für das Gebäude. Der Energiestandard des modernisierten Bestandes wurde auf das zur Erstellung aktuelle Neubauniveau angehoben. Die Verbrauchswerte entsprechen somit der EnEV 2007. Auf den für Sanierung möglichen Verbrauchszuschlag in Höhe von 40% wurde selbstverständlich verzichtet.