Seniorenwohnheim Dr. Heinrich Feuchter-Stiftung
Die Seniorenwohnanlage und die umliegenden Altenwohnungen für betreutes Wohnen der Dr. Heinrich Feuchter-Stiftung in Wuppertal wurden gemäß dem Ende der 1960er-Jahre geltenden Standard für Seniorenheime mit "Hotelcharakter" geplant und ausgeführt. Dieser Ansatz entspricht heute nicht mehr, dem immer größer werdenden Anteil an pflegerischer Betreuung und Versorgung. Dringend notwendige Änderungen im Raumprogramm des bestehenden Seniorenwohn- und pflegeheims waren nur mit einer grundlegenden und sehr weitreichenden Modernisierung des Bestandes zu erreichen. In der Anlage konnte auch nach den baulichen Anpassungen an aktuelle Standards die Anzahl der 92 Bewohnerplätze erhalten bleiben. Pro Bewohner ermittelt sich heute eine Nettogrundfläche von 53,6 m².