Die Erschließung der Neubauten erfolgt über einen mittig liegenden Hof. Jeweils zwei Häuser werden über eine gemeinsame offene Treppenanlage erschlossen. Die offene Treppenstruktur ermöglicht sowohl eine selbstverständliche Verbindung mit dem Grünraum als auch eine große Privatheit der Obergeschosse, in denen jeweils 4-Vierzimmerapartments als eigenständige Wohngruppen angeordnet sind. Die Neubauten orientieren sich mit ihrer Kubatur an den Bestandsbauten. Durch die versetzte Anordnung aller Baukörper zueinander entstehen vielfältige Durchwegungsmöglichkeiten und Sichtbeziehungen innerhalb des Ensembles.