Bauen im Bestand

Schwimmbad St.-Anna-Gymnasium Wuppertal

 
 

Das Schulschwimmbad der St.-Anna-Schule in Wuppertal wurde Anfang der 1970er-Jahre im Zuge der ersten Schulerweiterung errichtet.


Nach 40 Jahren Nutzung wurden diverse Schäden an der Abdichtung, der Fassade und der Deckenkonstruktion festgestellt. Im Rahmen der notwendigen Sanierung wurde die Chance genutzt, durch eine prägnante Gestaltung des Schwimmbades, dieses für Schulen heute außergewöhnliche Sportangebot herauszustellen.

Das Farbkonzept der insgesamt 6.928 Wandfliesen nimmt die typische Farbe der Schule, einen Orangeton auf und umfasst damit in Varianten den Raum dreiseitig. Die Farbigkeit wird dabei zur Außenfassade aufgelöst und geht in den begrünten Außenraum über.

 
 

Projekt

Schwimmbad St.-Anna-Gymnasium,
Wuppertal

 
 

Themenbereich

Bilden & Lehren

 
 

Bauherr

Erzbistum Köln, Generalvikariat


 
 
 

>

08/15

 
 
 
 
 

Die neue abgehängte Decke berücksichtigt in erhöhtem Maße die raumakustischen Anforderungen und integriert Lüftung und Beleuchtung. Die Lüftungs- und Wassertechnik wurde modernisiert und energetisch verbessert. Die hohen baukonstruktiven Anforderungen wurden in Zusammenarbeit mit fachspezifischen Gutachtern und Planern abgestimmt. So konnte der St. Anna Schule ein langfristig schadensfreies Lehrschwimmbad übergeben werden.